Home  |  About us  |  your posts  |  Links partner  |  Shop Online  |  Contact


 




Chiaretto

Der Wein einer Sommernacht

Chiaretto Er gehört zu den ersten italienischen Weinen, an den die Anerkennung der Herkunftsbezeichnung im Juli 1967 vergeben wurde. Die Tradition will,  dass die ersten Trauben der Ernte des Garda Classico-Valtènesi zur Herstellung des Chiaretto dienen;  ein duftender Rosé, perfekt für ein Abendessen unter dem Sternenhimmel.  Die Weinzubereitung stammt aus alten Zeiten und wurde bereits im 19. Jahrhundert vom venezianischen Senator Pompeo Molmenti festgelegt. Er besaß seine Unterkünfte und Weinberge in Moniga del Garda, ein bezauberndes Dorf mit Blick auf den Gardasee.

Chiaretto eignet sich besonders gut zu Fisch aus dem See; ist aufgrund seiner facettierten, organoleptischen Eigenschaften sehr vielseitig in der Küche. Ein junger und frischer Wein, der mit gleichaltrigen Produkten, sprich Salami und Schinken oder Käsesorten des Gardasees, genossen werden kann.

Kühl serviert, hauptsächlich in der Sommersaison, ist er sehr geeignet für die leichten Gerichte der italienischen und mediterranen Tradition: Schinken mit Melone, Caprese-Salat (Tomaten, Mozzarella und Basilikum). Man kann sich auch an "exotische" Kombinationen wagen,  wie zum Beispiel Sushi.

Kurz gesagt, ein Wein, der zu jedem Gericht passt. Auch zu einfachen Tomatengerichten, deren Säure den richtigen Kontrast zur Frische des Weines bilden. Als sehr gut wird ebenfalls die Verbindung mit einem klassischen Nudelgericht aus dem Gebiet von Brescia angesehen, Casoncelli.
Als Hauptgericht empfiehlt  sich sei es Fisch als auch Fleisch, vor allem Hühner-oder Putenfleisch oder andere gegrillte Fleischsorten.

Jedes Jahr in der ersten Juniwoche findet in Villa Bertanzi, antike Mauern des Senatoren , der den Chiaretto kodifizierte,  die Veranstaltung “ Italien in rosa“ statt , wo man italienische Rosé-Weine kennenlernen kann.

Analyse und Weinprobe Garda Classico Chiaretto

Er unterscheidet sich von den restliche Rosé-Weinen der Welt durch sein blumiges Aroma, gemischt mit Waldfrüchten und dem richtigen Säuregehalt, der eine große Frische von Geschmackserlebnissen verleiht. Die Struktur dieses Rosé-Weines kann als außergewöhnlich bezeichnet werden.
Dieser Wein muss jung getrunken werden, um seine euphorischen Charakter schätzen zu lernen. Er passt zu diversen zarten Sommerspeisen wie leckerer Fisch, helles Fleisch gut gewürzt, oder zu Vorspeisen, gekochtem Gemüse und mildem Aufschnitt. Delikat in jeder Hinsicht: von der rosa Farbe mit violetten Reflexen, einem angenehmen Bouquet bis hin zu einem weichen Geschmack. Er ist für alle Speisen geeignet, Hauptsache sie sind schlicht und einfach.

Pompeo Molmenti

Der venezianische Senator, der in Moniga del Garda lebte, wird noch heute als Autor des Rezepts des Chiaretto-Weins In Erinnerung gehalten.







<< back
 
Archiv
2015
2014